Historie Ortsclub - Heinkelfreunde Bremen-Unterweser

Direkt zum Seiteninhalt

Historie Ortsclub

Club-Infos
Unter dem Motto Tradition – Sport – Faszination haben sich Freunde zusammengefunden und unter der Bezeichnung „Heinkelfreunde Bremen-Unterweser" am 24.01.2001 einen neuen Regionalclub gegründet.
Heute (2019) zählt der Club 30 aktive Mitglieder. Wir sind kein eingetragener Verein und ziehen ein zwangloses Beisammensein vor.

Jeden 2. Mittwoch im Monat treffen wir, die Heinkelfreunde Bremen-Unterweser (oder Heinkel-Liebhaber), uns um 19 Uhr in Grothenn´s Gasthaus, Arbergerstr. 101, 28307 Bremen. Gäste sind herzlich wilkommen, ein kurzer Anruf vorher würde unseren 1. Vorsitzenden erfreuen!
An den beliebten Clubabenden werden die neuesten Clubnachrichten ausgetauscht, gemeinsame Ausfahrten besprochen, Ersatzteilversorgung diskutiert, Tipps
und auch Hilfe zur Reparatur der Roller gegeben bzw. angeboten.
Unter der Homepage http://www.heinkel-club-bremen.de sind wir auch im Internet mit unseren Aktivitäten immer hochaktuell vertreten.
Im Verlauf des Jahres werden diverse gemeinsame Ausfahrten angeboten und mit wechselnder Teilnehmerzahl durchgeführt.
Besonders beliebt und nachgefragt sind die Wochentouren unter Gerds Leitung.
Das Frühjahr beginnt mit einem traditionelle Grünkohlessen und der Proklamation eines Kohlkönigs.
Die Ausfahrten beginnen mit dem Anheinkeln und enden im Herbst mit dem Abheinkeln.
Dazwischen finden die Besuche bei befreundeten Vereinen statt und die traditionellen Besuche der lokalen Oldtimerveranstaltungen sowie spontane Touren in unserer Region.
Inzwischen hat sich aber auch noch eine Fahrradtour mit Ehepartnern eingebürgert.
Sehr beliebt ist auch die jährliche Ausfahrt, die Gerd immer bestens organisiert. Hier sind wir 5/6 Tage mit unseren Fahrzeugen unterwegs und haben meistens ein festes Bikerhotel.
Der jährliche Heinkelhöhepunkt allerdings ist das internationale Heinkel-Treffen.
Dieses Treffen wird jeweils von einem oder mehreren Vereinen gemeinsam organisiert. Hier treffen sich die Heinkelfreunde (ca. 500 Personen mit 250 Heinkel-Rollern und -Kabinen) aus Deutschland und dem benachbarten Ausland 3 Tage lang zu umfangreichen „Benzingesprächen".
Mit einer gemeinsamen Ausfahrt mit Gruppenfoto wird die Veranstaltung abgeschlossen. 2014 hatten wir, der Freundeskreis Bremen-Unterweser, die Organisation dieser Traditionsveranstaltung übernommen.
Neu ist ein jährlich stattfindender kleiner Fahrradausflug mit Ehefrauen.
Der Jahresabschluss findet im Dezember in einer Weihnachtsfeier mit Ehepartnern statt. Hierbei werden in einer Bilanz die besonderen Vorkommnisse des abgelaufenen Jahres humorvoll dargestellt.

Worin liegt die Motivation am Fahren mit den alten Maschinen und insbesondere durch die in die Jahre gekommenen Fahrer?
Es ist die Freude am Rollerfahren mit hochmotivierten Gleichgesinnten, die Liebe zu den alten Heinkel-Rollern und der klaren Technik, aber auch der Stolz, in unserem Alter kleine bis größere Strecken mit den alten Maschinen zurückzulegen.

Leider werden wir immer älter, dabei würden wir doch sehr gern unser Wissen und die Freude am Fahren weitergeben. Wir suchen also jüngere Fahrer/innen, denen wir, wenn es gewünscht wird, mit Rat und Tat und auch bei der Beschaffung eines Fahrzeuges behilflich wären. Unser Hobby ist nicht sehr kostspielig, gute gebrauchte Fahrzeuge gibt es schon für ca. 3000 €. Für Probefahrten stehen wir gern zur Verfügung, allerdings braucht man einen Motorradführerschein!
Counter/Zähler
26.05.2019
Zurück zum Seiteninhalt