2002 Wolfgang M. neue Heinkel-Kabine - Heinkelfreunde Bremen-Unterweser

Direkt zum Seiteninhalt

2002 Wolfgang M. neue Heinkel-Kabine

Es war einmal > Berichte
Auf dieser Seite sollen Berichte angezeigt werden, die von Erlebnissen, Ereignissen oder anderen Heinkelaktivitäten aus der "grauen Vorzeit" der Clubmitglieder berichten.
Über Wolfgang, seine Freundin und seine Kabine konnten wir ja schon im Bericht von 1959 lesen. Sie hatten die kleine Kabine nie vergessen und beschlossen daher 40 Jahre später, eine neue, natürlich gebrauchte, zu erwerben.  In Hannover-Langenhagen wurden sie 2002 fündig. Es war aber keine deutsche Kabine sondern ein Trojan aus Croydon und natürlich nur mit drei Rädern.
Sie kauften die Kabine von Friedrich Otmer, die inzwischen in den Besitz von Klaus Kutsche übergegangen war. Diese Kabine war von Grund auf überholt. Für Wolfgang war sie aber zu "nackt". So wurde sie mit einigem Zubehör ergänzt. Natürlich durfte die große Sonnenblende, die wir ja schon von früher kennen, nicht fehlen. Hinzu kamen Weißwandreifen, ein zweiter Außenspiegel und noch einige Dinge mehr.
Sie erlebten einige schöne Fahrten mit der Kabine, die Anfahrten erfolgten für die Kabine aber meistens auf dem Anhänger. Als sie 2015 umzogen, war für die Kabine keine Garage mehr vorhanden. Sie musste also bei Wind und Wetter draußen stehen.
Heiner, ein Clubkamerad, war schon lange hinter einer Kabine her und kaufte sie 2016 für 8000 €. Er erneuerte die Plexiglasscheiben und die Kabine durfte nun mit vier Rädern fahren.
Heute gibt es Wolfgang und seine ehemalige Freundin immer noch in unserem Ortsclub, die Kabine leider aber nicht mehr. Schade. Heiner hat sie für 11000 € verkauft und fährt nun Lloyd Alexander TS. Irgendwo in der Nähe des Ruhrgebietes dreht sie jetzt ihre Runden.
Hier sind einige Blider aus dem zweiten Leben der Kabine:
Counter/Zähler
02.05.2021
Zurück zum Seiteninhalt